Bildergalerie

Bundeswettbewerb 2017

bundeswettbewerb2017

ruder-wm-2015

Besucher Insgesamt 1389092
Pressemeldung Ruderclub Kleinmachnow Stahnsdorf Teltow e. V. auf Drei-Länder-Tour PDF Drucken
Dienstag, den 29. August 2017 um 09:32 Uhr

RCK-Presse-28-08 3DRV-Äquatorpreis (40.077 Kilometer) für Nirina Beilfuß (geb. 1997)
Seit dem 11. August ist der Ruderclub Kleinmachnow Stahnsdorf Teltow e. V. (RCKST) wieder auf großer Wanderfahrt.
Dieses Jahr geht es mit drei Booten auf der Maas zunächst durch Nordost-Frankreich, dann durch Belgien und weiter über Utrecht und Amsterdam bis zum holländischen Wattenmeer.
Die altersgemischte Gruppe ist in Verdun gestartet und mittlerweile in Holland angekommen.
Die ersten Rudertage waren durch zahlreiche Schleusungen geprägt, die natürlich dazu führten, daß die Tagesetappen maximal 40 km erreichten. Entschädigt wurden die Ruderer dafür durch die teils spektakuläre Ardennenlandschaft mit einer Vielzahl beeindruckender Felsdurchbrüche.
Da Fahrtenleiter Stefan Biastock vorab durchweg wasserfeste Pensionsquartiere arrangiert hatte, ließen sich die die ersten Tage über wiederholt auftretenden Regenschauer einigermaßen ertragen. Spätestens zum Start am nächsten Morgen war alles wieder trocken. Die Essenszubereitung haben die Ruderer meist selbst übernommen - wer französische Restaurantpreise (und Menügrößen) kennt, versteht warum.

"Live" miterleben kann man die Wanderfahrt im RCKST-Blog auf der Homepage des Vereins:

http://www.wanderrudern.de/html/maas_2017_blog.html

Da die Niederlande bekanntlich recht eben sind, gibt es dort nun weniger zu schleusen, die Tagesetappen sind jetzt länger. Mitte dieser Woche wird die Gruppe Amsterdam besichtigen - natürlich wo immer möglich vom Boot aus.
Und in Amsterdam werden die Ruderer etwas ganz Besonderes zu feiern haben:
Nirina Beilfuß aus Kleinmachnow wird dort ihren vierzigtausendundsiebenundsiebzigsten Ruderkilometer absolvieren - damit ist sie einmal um die Erde gerudert.


Um eine solch außergewöhnliche Ruderleistung zu würdigen, verleiht der Deutsche Ruderverband den Äquatorpreis. Es sind jedes Jahr bundesweit etwa 25 bis 40 Sportlerinnen und Sportler, die sich diese Auszeichnung errudern. Leicht kann man sich ausrechnen, wie viele Kilometer man pro Jahr zurücklegen muß, um auf über 40.000 Gesamt-Ruderkilometer zu kommen - eine Lebensleistung. Wenn man so weit ist, sind meist "die Kinder aus dem Haus", viele Äquatorpreisträger sind schon im Rentenalter.
Beim RCKST aber ist manches anders.
Der Verein ist jedes Jahr mindestens zwölf Wochen unterwegs, und zwar nicht nur in der Region, sondern in allen "ruderbaren" Ländern Europas. Die RCKST-Wanderfahrten sind Jugend- und Erwachsenenfahrten - im Wanderruderbereich steht die RCKST-Jugend bundesweit einzigartig da: in keinem Ruderverein gehen mehr Kinder und Jugendliche auf Wanderfahrt, begeistern sich für einen Sport, der Kraft und Ausdauer fordert und dies mit Erlebnis und Abenteuer lohnt.
Nirina hat mit elf Jahren beim RCKST angefangen, ist seitdem mit dem Club in Deutschland, Frankreich, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien, Ungarn, Österreich, Frankreich, Holland, Belgien, Schweden, Finnland, Norwegen, Polen, Tschechien, Italien und der Slowakei unterwegs gewesen, hat jahrelang Ruderer jeden Alters ausgebildet und jedes Jahr mehrere tausend Ruderkilometer absolviert, durchweg im Mannschaftsboot und vielfach als verantwortlicher Obmann auch in schwierigen Revieren. Ihre persönliche Bestleistung lag 2011 bei sagenhaften 6.834 Kilometern.


Und "nebenbei" hat Nirina vor zwei Jahren ihr Abitur gemacht und studiert jetzt an der TU Berlin.


Mit gerade einmal zwanzig Jahren ist Nirina jetzt der jüngste Äquatorpreisträger aller Zeiten.

Der Glückwunsch für diesen außergewöhnlichen Erfolg gebührt ihr persönlich - die zierliche Sportlerin ist so fleißig und gut organisiert, daß sie immer wieder genügend Zeit auch für längere Touren findet - wie auch dem Verein an der Machnower Schleuse, der es wie kein zweiter versteht, junge Menschen dafür zu begeistern, im Ruderboot mit eigener Kraft auf Kreuzfahrt zu gehen.

Der RCKST hofft, daß Nirina bei der offiziellen Preisverleihung beim Deutschen Wanderrudertreffen 2018 in Schweinfurt neben ihrer eigenen Auszeichnung auch wieder den DRV-Wanderruderpreis für den leistungsstärksten mittelgroßen Ruderverein entgegennehmen kann. Bislang ist dies dem Verein acht Mal gelungen.

RCK-Presse-28-08 1

 

RCK-Presse-28-08 2

 

RCK-Presse-28-08 4

 

RCK-Presse-28-08 6

 

RCK-Presse-28-08 7

 

RCK-Presse-28-08 8

 

Partner & Sponsoren

Regattastrecke Beetzsee

regattastr-webcam