Bildergalerie

Bundeswettbewerb 2017

bundeswettbewerb2017

ruder-wm-2015

Besucher Insgesamt 1412377
Landesentscheid von "Jugend trainiert für Olympia" in Werder (Havel) PDF Drucken
Freitag, den 08. Juni 2018 um 11:40 Uhr

20180606 123253Der Landesentscheid von "Jugend trainiert für Olympia" der Brandenburger und Berliner Schulruderer fand am 6. Juni auf der Regattastrecke in Werder (Havel) statt. Sieben Schulen aus dem Land Brandenburg (Sportschule Potsdam, Eduard-Maurer-OSZ und Puschkin-Gymnasium aus Hennigsdorf, das Schiller-Gymnasium Königs Wusterhausen, die FAW Woltersdorf sowie das Haeckel-Gymnasium aus Werder und die Puschkin-Oberschule aus Neuruppin) und vier Schulen aus Berlin (Poelchau-Schule, Flatow-Oberschule, die Evangelische Schule Berlin Köpenick und die Schulfarm Insel Scharfenberg) beteiligten sich bei bestem Sommerwetter an der Qualifikation für das Bundesfinale, das im September in Berlin-Grünau stattfinden wird. Jeweils das erstbeste Boot eines Landes ist dann dort dabei, um sich mit den schnellsten Schulruderern Deutschlands über die 1.000 Meter lange Strecke zu messen.

 

Im Mädchen-Doppelvierer mit Steuerfrau der WK II (Jg. 2001-2003) war das Boot der Sportschule Potsdam mit Meike Meyer, Franziska Börner, Lena Gresens, Anni Kötitz und Steuerfrau Michelle Lebahn siegreich.
Ihre jüngeren Teamkameradinnen (WK III, Jg. 2004-2006) Amelie Meier, Chiara Knauth, Florentina Riffel, Finja Steinborn und Steuerfrau Jana Obereisenbucher waren in derselben Bootsklasse unterwegs. Sie waren aus Brandenburger Sicht das schnellst Boot. Das Rennen an sich beendeten sie jedoch als Zweite hinter den Ruderinnen der Poelchau-Schule Berlin.

 

Die Jungen aus Potsdam siegten sowohl in ihren gesteuerten Doppelvierern der WK II und III. Benedikt Wittenbrink, Janos Emadi, Laurens Hagen, Jonas Huth und Steuerfrau Nele Mertens können sich genau so freuen wie die Jüngeren, die die anderen Brandenburger Schulen deutlich hinter sich ließen. Mit in diesem Boot saßen Leon Schilling, Michel Wieck, Äskjell Dorll, Jamie Köhler und Dominik Hornemann als Steuermann.

 

Wie üblich waren bei diesem Wettkampf auch die gesteuerten Gig-Doppelvierer am Start. Gestartet wurde hier in der WK II (Jg. 2001-2003). Bei den Mädchen dominierte die FAW Woltersdorf mit Jasmin Fülarczyk, Alina Matschek, Alicia Schaller, Ineke Teichmann und Steuermann Florian Schölzel das Rennen. Es folgten die Ruderinnen aus Königs Wusterhausen und Hennigsdorf (E.-M.-OSZ) auf den Plätzen.

 

Linus Schauer, Bence Bereczki, Paul Mattner, Hannes Ehmke und Steuermann Paul Jummel vom Puschkin-Gymnasium Hennigsdorf waren bei den Jungen in dieser Bootsklasse am schnellsten. Das Schiller-Gymnasium KWH und die Gastgeber aus Werder (Havel) folgten auf Platz Zwei und Drei.

 

Allen Qualifizierten herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Finale!

 

20180606 123253

 

Partner & Sponsoren

Regattastrecke Beetzsee

regattastr-webcam

DRV News

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.