Bildergalerie

Bundeswettbewerb 2017

bundeswettbewerb2017

ruder-wm-2015

Besucher Insgesamt 1410361
Lehniner Ruderer reisen durch Europa PDF Drucken
Donnerstag, den 26. Juli 2018 um 07:35 Uhr

Venedig Kirchturm von MuranoDie Ruderer des SV Kloster Lehnin sind gern in ganz Europa zum Ausüben ihres tollen Sports unterwegs.

In diesem Jahr waren Ruderer des SV Kloster Lehnin schon in Polen, in Venedig und erst kürzlich in Dänemark auf Tour.

Am „langen WE" zum 1. Mai bleiben wir Lehniner zwar in Deutschland, aber wir beruderten mit unseren Freunden aus Köln den Rhein. Mit dem Kirchboot des TPSK Köln, dem ehemaligen „Märkischer Adler" des LRV Brandenburg, jetzt „Decke Pitter", ging es von Oppenheim bis Leverkusen. Es war wieder eine sehr schöne Fahrt vorbei an schönen alten Städten. Wir fuhren durch das „Binger Loch" und vorbei an der „Loreley", die es aber zum wiederholten Male nicht schaffte, uns zu sich an die Rheinklippen zu holen. Unser Steuermann Nobbi konnte ihren verzaubernden Gesängen widerstehen und hat uns sicher durch die Engstelle gesteuert. Es ist immer wieder beeindruckend, wenn einem die 160 Meter langen Schiffe dort in der Enge am Loreleyfelsen begengen. Da muß man als Steuermann schon all seine Künste aufwenden um dort nicht zu kollidieren. Gesamtruderstrecke an den 4 Tagen: 238 Kilometer.
Der komplette Bericht und ein paar Bilder dazu sind hier zu finden: https://www.svklosterlehnin.de/news/811/168/Im-Kirchboot-in-den-Mai

 

Am „langen WE" beginnend mit dem „Herrentag" war Bernd F., nun schon zum 5ten Mal, in Polen auf dem schönen Fluß WARTHE unterwegs. Die Fahrt auf der Warthe wird von „Winne" vom RC Turbine Grünau organisiert. Es wird immer pro Jahr der „halbe Fluß" befahren, d.h. ein Jahr von der Nähe des Quellgebiets bis Poznan und im darauffolgenden Jahr von Poznan bis Küstrin. Es werden in den 4 Tagen immer ca. 240 Kilometer gerudert. In diesem Jahr fuhren wir wieder von Poznan bis Küstrin. Leider macht auch in Polen die Entwicklung nicht halt und einige der altbekannten Quartiere gibt es nicht mehr, weil die Besitzer das Haus verkauft haben. Die neuen Besitzer lassen entweder alles vergammeln oder wollen mittlerweile für den lauen Standard horrende Preise. Aber unser Fahrtenleiter Winne findet immer wieder gute und preiswerte Quartiere. Wie auch in den letzten Jahren hatten wir wieder herrlichstes Wetter. Alle Fahrtenteilnehmer freuen sich schon aufs nächste Jahr, wenn es wieder auf die Warthe geht. Dann wieder von oben kommend bis Küstrin.
Gesamtruderstrecke an den 4 Tagen: 242 Kilometer

 

Ein paar Tage später setzte sich Bernd F. mit ein paar Bekannten aus Neurupin und Umgebung schon wieder in Bewegung. Es ging auf große Tour nach Venedig. Dort findet seit nunmehr 44 Jahren am Pfingstsonntag die „Vogalonga" statt. Diese Veranstaltung ist vergleichbar mit einem „autofreien Sonntag". Die Gondolieres haben damals einen „Protesttag" gegen die aufkommende Motorisisrung erstritten. Aus diesem Anlass werden immer am Pfingstsonntag die Wassertrassen Venedigs von ca. 8.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr für motorisierte Fahrzeuge gesperrt und es finden sich tausende Wassersportler ein, die den Tag nutzen, um durch die Lageunenstadt Venedig zu fahren. Es finden sich alle Arten muskelbetriebener Wasserfahrzeuge wie z.B. Kanus, Kajaks, Paddelboote jeglicher Form, Standup Paddler, Wasserfahrer, Ruderboote jeder Bauart ..... nicht zu vergessen Gondeln jeder Größe. Wir hatten in diesem Jahr z.B. eine Gondel dabei, die von etwa 12 Gondolieres auf jeder Seite bewegt wurde. Das Boot war fast so groß wie ein Schubboot 
Die Anmeldungen zu dieser Veranstaltung wurde cirka 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung bei 2500 gemeldeten Booten (zwischen 1 Mann im Paddelboot und mehr als 10 Mann Besatzung bei den großen Gondeln!) geschlossen. Man kann sich also in etwa das Getümmel am Sonntagmorgen auf der Wasserfläche vor dem Markusplatz und dem Dogenpalast vorstellen.
Wir hatten herrlichstes Sommerwetter in Venedig. Aber wir wollten natürluch mehr als nur die 30 km Vogalonga rudern. Somit hat unser Fahrtenleiter ein paar schöne Tage in der Lagune erarbeitet, an denen wir insgesamt 116 Kilometer gerudert sind. Wir waren auf Torcelli, auf Murano, auf der Isola del Deserto und natürlich um Venedig auf der großen Tagesfahrt mit der Vogalonga Gemeinschaft.
Gesamtruderstrecke an den 4 Rudertagen: 116 Kilometer
Den Bericht und Bilder dazu kann man hier finden: https://www.svklosterlehnin.de/news/812/168/Rudern-in-Venedig-44-Vogalonga

 

Vom 07.07. bis 15.07.2018 waren wir Lehniner auch wieder auf der traditionellen Urlaubsfahrt unterwegs. Mit 19 Teilnehmern wollten wir wieder mal nach 1992, 1996 und 2002 die dänische Gudena befahren. Dieses kleine Flüsschen in Mitteljüdland lädt ein mit Ruder- und Paddelbooten die Gegend zu erkunden. Wir hatten schon seit 4 Jahren den Plan mal wieder dort hin zu fahren und die Urlaubswoche dort zu rudern. Wir hatten den Plan aber immer wieder verworfen. In diesem Jahr war es aber wieder so weit. Seit Winter 2017 lief die Organisation. D.h. es mußten Quartiere gemacht werden. Diese fanden sich jeweils in den Rudervereinen von Skanderborg, Silkeborg, Tange und Randers. Wir hatten 4 Doppelzweier Mit, 1 Doppelzweier Ohne und den „Markgraf Otto I" als Kombiboot 2er Mit/3er Mit dabei. Wir starteten Samstag, den 07.07.18, morgens gegen 06.00 Uhr in Lehnin zu dieser schönen Ferienwoche. Es erwarteten uns schöne Seen und ein gemütliches Flüsschen. Allerdings begann die Reise sehr mühevoll, denn in der Gudena wurde auf dem Weg von Skanderborg zum Mossö Schilf geschnitten, das man meinte liegen lassen zu können. Allerdings bildeten sich dadurch fast undurchdringliche Schilfinseln, die wir aber durch Einsatz von „Manpower" durchfahren konnten. Der zweite geplante Rudertag wurde „vom Winde verweht". Es war auf Grund sehr starken Windes nicht möglich, unbeschadet aufs Wasser zu gehen. Da wir aber sowieso einen Tag hatten, an dem wir einen Teil der Strecke doppelt befahren hätten, war das alles verkraftbar. Somit konnten wir den Aussichtspunkt Himmelbjerget (zweithöchste Erhebung Dänemarks mit 147 Metern über Null) trotzdem noch „mitnehmen". Auf dem Programm stand auch noch ein Tag „Landprogramm" mit Mönsted Kalkgruben und Energiemuseet in Tange. Alle hatten Freude an der schönen Fahrt. Ein besonderer Dank geht auch an unseren Fahrer des „Landdienstwagens" Mario, der wie in den letzten Jahren schon sein Organisations- und Einkaufstalent zeigte.
Gesamtruderstrecke an den 5 Rudertagen: 145 Kilometer
Der komplette Bericht mit Bildern ist hier zu finden: https://www.svklosterlehnin.de/news/830/168/Urlaubsfahrt-der-Ruderer-in-Daenemark

 

Bericht vom SV KLOSTER LEHNIN e.V. Sektion Rudern

 

Dänemark Ausflug Mönsted

Dänemark Ausflug Mönsted 

 

Dänemark Rudern unmöglich

Dänemark Rudern unmöglich

 

Dänemark Schilfinseln

Dänemark Schilfinseln

 

Rhein am Binger Loch

Rhein am Binger Loch

 

Rhein Decke Pitter Kirchboot Rhein

Rhein Decke Pitter Kirchboot Rhein

 

Rhein St. Goar an der Loreley

Rhein St. Goar an der Loreley

 

Venedig Kirchturm von Murano

Venedig Kirchturm von Murano

 

Venedig vorm Canale Canareggio

Venedig vorm Canale Canareggio

 

Venedig vorm Dogenpalast

Venedig vorm Dogenpalast

 

 

Partner & Sponsoren

Regattastrecke Beetzsee

regattastr-webcam

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.