World Rowing Cup III vom 10.-12.07.2015 in Luzern Drucken

Herzlichen Glückwunsch an Hans Gruhne und Ronja Fini Sturm!
Schlagmann Hans Gruhne vom RC Potsdam gewann mit Karl Schulze, Philipp Wende und Lauritz Schoof im Männer-Doppelvierer nach einem spannenden Rennen die Goldmedaille. Das Team kam mit den wechselnden Windrichtungen besser zurecht als die anderen Boote und setzte sich mit einem Spurt bei 1.000 Metern an die Spitze. Auch wenn 2 starke Boote gefehlt haben, der Sieg gibt Selbstvertrauen.
Ronja Fini Sturm vom RC Havel Brandenburg und Marie-Luise Dräger belegten im Finale A des LG-Frauen-Doppelzweiers den 6. Platz, mit nicht einmal 7 Sekunden Rückstand zum Sieger. Das Rennen war eine Verbesserung zum Halbfinale und es gibt noch Verbesserungspotential.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.